Kammerkonzert

Rachmaninow Trio, Moskau

Wiktor Jampolskij / Klavier
Michail Zinman / Violine
Natalja Sawinowa / Violoncello

TERMINE:

Tübingen 20.02.04 Musikwissenschaftliches Institut, Historischer Pfleghofsaal
Kartentel.: 07071-38402 od. 07071-913611
München 22.02.04 Gasteig / Kleiner Konzertsaal
Hamburg 04.03.04 Musikhalle / Kleiner Konzertsaal, Kartentel.: 040-63291640 od. 0172-4216044
Bad Homburg 06.03.04 Schlosskirche

Programm:

Schubert Trio Es Dur op 100 (45min)

Pause

Rachmaninov Trio Elegiaque Nr 2 in memory of Chaikovsky ( 47 min)

Nach dem Vorbild Tschajkowskijs, der sein monumentales Klaviertrio "à la mémoire d'un grand artiste" als kammermusikalisches Requiem für Nikolaj Rubinstein schrieb, widmete Sergej Rachmaninow 1893 sein Klaviertrio "dem Andenken eines großen Künstlers". Damit gelang ihm ein bewegendes Werk mit starken Emotionen zwischen Tragik, Leidenschaft und abgründiger Depressivität - Rachmaninow setzte zugleich ein musikalsiches Denkmal für Tschajkowskij.

Der Name Rachmaninow ist Programm: Integrität, die in der Kunst angestrebt werden sollte. Das Repertoire umfasst alle großen Werke der klassischen und romantischen Epoche ebenso wie des 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischer Musik. Die besondere Aufmerksamkeit der Musiker gilt dabei russischen Komponisten wie Rachmaninow, Tschajkowskij und Schostakowitsch. Wiktor Jampolskij (Piano), Michail Zinman (Violine) und Natalja Sawinowa (Violoncello) sind Absolventen des Moskauer Tschajkowskij Konservatoriums und Preisträger zahlreicher Wettbewerbe. Sie verfolgen ebenfalls Solokarrieren.

   

Das Konzert in München findet mit Unterstützung des Kulturkreises Gasteig statt.


nach oben