LACHKABINETT FÜR EINEN ALLEINSTEHENDEN RENTNER
von Oleg Bogajew

Moskauer Theater-Studio unter der Leitung von Oleg Tabakow

TERMINE:

Hamburg 06.11.03 20 Uhr Thalia Theater
Mettmann 07.11.03 19.30 Uhr Neandertalhalle
Berlin 10.11.03 19.30 Uhr Russisches Haus
Magdeburg 12.11.03 20 Uhr Theater der Landeshauptstadt Magdeburg
München 14.11.03 19.30 Uhr Wolf-Ferrari-Haus Ottobrunn

Regie: Kama Ginkas
Bühne: Wladimir Jeshakow
Kostüme: Alla Djukowa

mit Oleg Tabakow

Das Stück des 32- jährigen Oleg Bogajew wurde in der Inszenierung von Kama Ginkas als beste Aufführung Russlands mit der „Goldenen Maske“ ausgezeichnet. Es hat Oleg Tabakow, dem großen alten Mann des russischen Theaters, eine wunderbare Rolle auf den Leib geschrieben. Der Rentner Iwan Sidorowitsch Shukow ist einer, der dem Leben nur noch mit der Komödie beikommen kann. Die Frau ist gestorben, die winzige Wohnung heruntergekommen, die Freunde sind weg, die Rente ist schmal, der Fernseher funktioniert nicht – das große Russland hat wenig übrig für Iwan, der dem Vaterland in der Fabrik und im Krieg wacker gedient hat.

Iwan schreibt Briefe in alle Welt, an berühmte und weniger berühmte Leute – und er schreibt sich auch die Antworten selbst. Oleg Tabakow spielt diesen Iwan bewegend: witzig, listig – immer der Komödiant, der selbst am besten weiß, das er sich nur was vorspielt. Und irgendwann ist die Maske weg, und zurück bleibt eine tragische Figur.

    


nach oben